Das richtige Beleuchtungskonzept

Candle-Light-Dinner bei voller Lichtleistung? Meeting in dämmriger Spelunkenstimmung? Nein, das richtige Licht trägt zum Wohlbefinden bei und prägt die Stimmung.

Für ein gemütliches Wohnambiente ist die richtige Beleuchtung ganz entscheidend. Gutes Licht hängt nur in zweiter Linie vom Design der Leuchten ab. Entscheidend für die Stimmung sind die Platzierung, die Art der Leuchtmittel, die Lichtfarbe und die Beleuchtungsstärke. Das wichtigste ist daher ein durchdachtes und sorgfältiges Lichtkonzept. Die jeweilige Einrichtung und individuellen Gewohnheiten sind dafür ausschlaggebend und müssen beachtet werden.

Durch ihre hohe Effizienz sind LEDs ökonomisch wie auch ökologisch gesehen die ideale Lichtlösung. Nach der Glühbirne und der Sparlampe mit großen ökologischen Problemen aufgrund der Entsorgung des Quecksilbers sorgt das LED-Licht nun für eine Lichtrevolution. Für eine gemütliche Beleuchtung in den eigenen vier Wänden ist der Vorteil der Dimmbarkeit zu betonen. Vorteilhaft ist auch, dass sie geräuschlos, robust und der äußerst energieeffizient sind. Einziger kleiner Nachteil ist der etwas höhere Anschaffungspreis. Dafür leisten LED Leuchten bis zu 50 Mal mehr Betriebsstunden als die Glühbirne. Daraus ergibt sich eine Lebensdauer von bis zu 25 Jahren.

Das Vorurteil, dass LED nur kaltes Licht erzeugt, ist längst überholt. LED-Licht gibt es in allen Farben. Mittlerweile sind LED Lampen das non plus ultra der zeitgemäßen Beleuchtungstechnik für Ihr Zuhause.

Mehr dazu findest Du auf der Website der e-Marke!

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine email Adresse wird nicht veröffentlicht!

Site Footer