Mein Haus, die E-Tankstelle

Das Eigenheim ist heute mehr als nur Wohnraum. So wird das Haus zur eigenen Elektrotankstelle.

Die Weichen sind gestellt, wir befinden uns auf dem richtigen Weg. Elektrotechnik, erneuerbare Technologien und Speichersysteme entwickeln sich rasant und ermöglichen es uns Strom nicht nur als Energiequelle zu nutzen, sondern auch den Eigenverbrauch von selbst erzeugtem Strom zukünftig zu erhöhen. Dies schafft die optimale Grundlage, das eigene E-Auto zuhause aufzuladen – bequem, günstig, nachhaltig.

Wallbox oder Steckdose?

Ist das Laden des Elektroautos grundsätzlich über die hauseigene Steckdose möglich, empfehlen Experten das E-Auto über die so genannte Wallbox „aufzutanken“. Diese an oder in einer Wand befestigte Anschlussmöglichkeit passt die Ladeleistung des Elektroautos auf die Hausinstallation an und bietet dadurch ein sicheres und schnelleres Laden. Haushaltssteckdosen sind in der Regel nicht für hohe Belastungen über längere Zeit ausgelegt.

In sicheren Händen

Ein effizientes Lastenmanagement und ein sicheres Aufladen ohne Stromausfälle kann nur durch eine fachgemäße Installation garantiert werden. Der Elektrotechniker wird dabei zum zentralen Partner für die gesamte Haustechnik – von der Planung bis zur Realisierung. Fragen Sie jetzt Ihren e-Marke Austria Elektrofachmann nach der individuellen Lösung für Ihre eigene Tankstelle.


Tipp von Ihrem e-Marke Fachmann:
Im Rahmen des E-Mobilitätspakets steht Privaten, als Bonus zum Kauf von Elektroautos, eine Förderung von 200 Euro für die Anschaffung einer Wallbox oder eines intelligenten Ladekabels zur Verfügung.

Mehr dazu hier 


 

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine email Adresse wird nicht veröffentlicht!

Site Footer