Nur ein ausgewogenes Schutzkonzept schützt zu 100% vor Blitz, Brand und Überspannung

Über 100 Menschen sterben jährlich in Folge elektrisch gezündeter Brände. Die Brandursache: 33% Elektrizität. Ausgelöst durch beschädigte Kabel und Leitungen & Stecker, lockere Klemmen oder unsachgemäß montierte Steckdosen.

Wie werden diese elektrisch gezündeten Brände ausgelöst?

• Beschädigte Isolierung
• Unterputz, durch Nägel oder Schrauben
• Aufputz, durch Nagelschellen
• durch UV-Strahlung geschädigte Isolierung
• durch Alterung brüchig gewordene Leitungen

Das Resultat ist meist ein FEHLERLICHTBOGEN, wo hohe Temperaturen entstehen und durch Ionisation der Luft ein Lichtbogen gezündet wird, der dann brandauslösend wirkt.
-> Herkömmliche Schutzschalter erkennen diese Gefahr nicht!


Der Eaton AFDD Brandschutzschalter erkennt die typischen Hochfrequenzmuster eines Fehlerlichtbogens und schaltet sofort ab. Dieses Kombi-Gerät kann in jedem Wohnungsverteiler einfach nachgerüstet werden und schützt umfassend vor:

• Überstrom- und Kurzschluß
• Fehlerstrom
• Störlichbögen

Gerade in sensiblen privaten und öffentlichen Bereichen wie Schlaf- und Kinderzimmer, Kindergärten, Schulen, Seniorenheimen und besonders im Altbestand mit einer in die Jahre gekommenen Elektroinstallation macht es Sinn, dieses Teil nachzurüsten!

Der Brandschutzschalter spielt somit eine wichtige Rolle im Gesamt-Schutzkonzept der E-Installation:

Gastbeitrag von Roman List, EATON

Weitere Beiträge dazu:

Ein Schalter für den Brandschutz

Nur der richtige FI-Schutzschalter kann Leben retten!

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine email Adresse wird nicht veröffentlicht!

Site Footer