Vorteile der Strahlungsheizung

Beitrag unter Verwendung von Auszügen aus dem Buch „Phänomen Strahlungsheizung“ von Prof. Claus Meier

Fakt ist: Die Infrarotstrahlung trifft auf eine Wand, ein Teil wird reflektiert und ein Teil von der Masse absorbiert. Dadurch wird die Wand erwärmt und diese strahlt dann mit einer erhöhten Temperatur ebenfalls stärker als zuvor. Diese Rückstrahlung trifft andere Flächen, dort erfolgt die gleiche Reaktion mit Absorption.

Irgendwann sind alle Flächen auf gleicher Temperatur und es findet dann kein Strahlungsaustausch mehr statt. Aber natürlich erfolgt weiter eine Strahlungsleistung von diesen warmen Flächen in den Raum.

Beispiel:
Eine Heizwand ist 40 Grad warm, eine Innenwand 20 Grad. Beide strahlen Wärme aus, die mit 40 Grad natürlich mehr. Irgendwann ist durch den Strahlungsaustausch überall die gleiche Temperatur von 40 Grad erreicht.
Jetzt wird der Strahlungsaustausch zu Null. Doch ist es damit mit einem Schlag kalt im Raum?
Natürlich nicht. Die Strahlungsleistung aller Wände ist und bleibt vorhanden und alle Oberflächen geben weiter Ihre absobierte Strahlungsenergie ab.

Der Nachteil der Luftheizung mit Konvektoren: die verwirbelte Luft ist an der Decke am wärmsten, am Boden am kältesten, unbehagliches Wärmeempfinden ist die Folge!

Warum ist eine Strahlungsheizung im Verbrauch günstiger als eine Luftheizung über Konvektoren?

  • das Vertikalprofil liegt der Raumtemperatur bei 18,5 bis 19,5 Grad (statt bei 19-23 Grad)
  • warme Außenwände haben eine bessere Dämmung (sind trocken), das spart 15% Energie, jedes Prozent Feuchte in der Wand verbraucht ca. 5% mehr Heizenergie.
  • Niedrigere Lufttemperaturen verlieren bei Lüftung nicht so viel Energie (neue Luft muss erwärmt werden), das spart ca. 10% Kosten, dabei enthält kühlere Luft auch nicht so viel Feuchtigkeit, die bei Erwärmung unnötigerweise recht viel Heizkosten verbraucht.
  • Die Lüftungsrate kann reduziert werden, der Staubgehalt ist niedriger, die Luft bleibt sauberer das spart ca. 5% Energie.
  • Trockene warme Wände verhindern rein physikalisch kalte Stellen und Schimmelbildung

Strahlung kann nicht durch die Fenster hinaus, Verluste sind daher minimiert

Lesen Sie im dritten Teil der Beitragsreihe mehr über die Praxis der Strahlungsheizung

Informationen zu den Grundlagen der Strahlungsheizung finden Sie hier:

Grundlagen der Strahlungsheizung

Hinterlasse einen Kommentar:

Deine email Adresse wird nicht veröffentlicht!

Site Footer